logo
Fleischvermarktung
Schweinefleisch
Schweinefleisch ist und bleibt die Lieblingsfleischart der Österreicher. Aufgrund seiner Vielfalt in der Verwendung, der einfachen Zubereitungsmöglichkeiten sowie seines guten Geschmacks und nicht zuletzt auch aufgrund der langen Tradition in der österreichischen Küche wird diese Fleischart auch in Zukunft die Nr.1 auf unserem Teller sein.

Mageres Schweinefleisch ist kalorienarm und ist ein wichtiger Lieferant von Vitamin B1 und weiteren Mineralstoffen und Spurenelementen. Eine richtige Zubereitung und gesunde Beilagen machen aus Schweinefleisch ein hochwertiges, kulinarisches Vergnügen.

    Tipps für den Einkauf
  • Achten Sie auf ein hygienisches und frisches Erscheinungsbild der Vitrine
  • Das Fleisch soll nicht im Fleischsaft liegen oder ausgetrocknet erscheinen
  • Schweinefleisch hat einen angenehmen frischen Geruch
  • Das Muskelfleisch ist kräftig rosa und das Fett ist kernig weiß
  • Schweinefleisch soll eine leichte Marmorierung aufweisen. Das eingelagerte Fett macht das Gericht saftig und aromatisch im Geschmack.
  • Schweinefleisch muss nicht reifen um mürbe zu werden
  • Fleischkauf ist Vertrauenssache. Das Verkaufspersonal soll fachlich kompetent sein und die Kunden über die Auswahl und richtige Verwendung der einzelnen Fleischteile informieren können.
  • Fleisch kauft man vorzugsweise im guten Fachgeschäft
  • Beim Transport auf eine gute Kühlung achten (Kühltasche)
    Schweinefleisch zu Hause gut „weiterbehandeln“
  • Das Fleisch im Kühlschrank nur kurz und in der kältesten Zone zwischenlagern.
  • Zartes Fleisch sollte man mit Öl bestreichen, damit es während der Lagerung nicht so leicht austrocknet. Fleisch zum Grillen kann auch mariniert werden. Dann ist frisches Fleisch 2 bis 3 Tage im kältesten Bereich des Kühlschrankes haltbar.
  • Verpacktes Fleisch soll vor der Zubereitung eine halbe Stunde „auslüften“.
  • Das Fleisch dazu aus der Verpackung nehmen und trocken tupfen – nicht abwaschen!
  • Kauft man Fleisch auf Vorrat, eignet sich Schweinefleisch auch sehr gut zum Einfrieren. Mageres Fleisch ist bei minus 18°Celsius ca. 8 Monate haltbar. Fettes Fleisch soll nur ca. 3 Monate tiefgekühlt gelagert werden.
    Nun wird gekocht!
  • Knochensplitter, Sehnen und Häute entfernen, falls das nicht schon der Fleischer gemacht hat
  • Fleisch immer quer zur Faser schneiden und scharfe Messer benützen
  • Schnitzel nur vorsichtig plätten (klopfen). Wenn man auf das Schnitzel eine Klarsichtfolie legt, gibt es beim Klopfen keine Spritzer auf Küche und Kleidung!
  • Fettränder mitbraten! Das Fleisch bleibt dadurch saftig und aromatisch. Figurbewusste Genießer schneiden das Fett erst nach dem Garen weg und sparen so Kalorien. Richtige Gewürze machen die Gerichte zu einer Gaumenfreude. Trotzdem soll auf eine Harmonie geachtet werden. Nicht zu viele verschiedene Gewürze und Kräuter mischen.
  • Passende Gewürze und Kräuter, neben Salz und Pfeffer, sind:
    Lorbeer, Thymian, Basilikum, Mayoran, Rosmarin, Kerbel, Knoblauch
  • Vorsicht beim Salzen: Das Fleisch sparsam und erst kurz vor der Zubereitung salzen, da sonst der Fleischsaft austritt und das Gericht austrocknen würde. Portionierte Fleischstücke (Steaks, Koteletts) kann man auch erst nach dem kurzen Anbraten (Grillen) salzen. Die Poren sind dann bereits geschlossen und das Fleisch bleibt saftig!

In Ihrer Nähe: Fleischmarkt Klagenfurt
Schlachthofstraße 7
T: 0463/55475
Mo–Do: 6.00 – 13:30 Uhr
Fr: 6.00 – 12.00 Uhr

  Fleischmarkt Klagenfurt
Schlachthofstraße 5
T: 0463/55919
Mo,Di,Do,Fr: 8.00 – 12.30 Uhr
und 13.30 – 17.00 Uhr
Mi: 8.00 - 12.30 Uhr und Sa: 8.00 - 12.00 Uhr
  Fleischmarkt St. Veit
Lastenstraße 28
T: 04212/45558
Mo: 7.30 – 12:00 Uhr
Di-Fr: 6.00 – 14.30 Uhr

  Fleischmarkt Wolfsberg
Grazer Straße 16
T: 04352/46091
Di-Do: 7.00 – 15.00 Uhr
Fr: 7.00 - 16.00 Uhr
Sa: 7.00 – 12.30 Uhr